Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2277) 44-Jähriger versuchte Ehefrau zu erdrosseln

Fürth (ots) - Am 12.12.02, gegen 19:00 Uhr, versuchte ein 44-jähriger Ehemann in einem freistehenden Einfamilienhaus in Obermichelbach, Landkreis Fürth, nach dem gemeinsamen Abendessen und einem danach anschließenden Streitgespräch seine Ehefrau zu töten. Zu diesem Zweck wickelte er seiner 42-jährigen Frau einen Strick um den Hals und strangulierte sie so lange, bis dieser schwarz vor den Augen wurde. Grund der Auseinandersetzung war die bevorstehende Trennung des Paares. Die seit einiger Zeit von ihrem Mann getrennt lebende Frau ließ sich nach einem Arztgespräch, dem sie auch beiwohnte, dazu überreden, noch einmal gemeinsam zu Abend zu essen. Hierbei rastete ihr Mann wegen der Trennungsphase aus und legte an ihr Hand an, so dass sie dadurch am Hals außer vorübergehender Atemnot auch rote Strangulationsmerkmale erlitt. Nach der Tat flüchtete sich die 42-Jährige zu ihrer in Nürnberg wohnenden Schwester. Der 44-jährige Täter begab sich ebenfalls zu seinem in Nürnberg lebenden Bruder. In dessen Wohnung konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Dieser wird heute wegen versuchten Totschlages dem Ermittlungsrichter vorgeführt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Fürth - Pressestelle Telefon:0911/75905-224 Fax: 0911/75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: