Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2271) 75-jähriger Vermisster wohlauf

    Nürnberg (ots) - Am Nachmittag des 10.12.2002 hielt sich ein Ehepaar aus Treuchtlingen besuchsweise in Nürnberg auf. Gegen 17.30 Uhr wollte es vom Hauptbahnhof aus mit dem Zug zurückfahren. Als sich die Frau kurz umdrehte, war plötzlich ihr 75-jähriger Ehemann, der an Alzheimer leidet, verschwunden. Auch die sofort verständigten Beamten des Bundesgrenzschutzes fanden keine Spur mehr von dem Rentner. In den nächsten Tagen wurden zahlreiche Suchaktionen und Nachforschungen veranlasst, da bei der Kälte eine Gefahr für den eventuell hilflos umherirrenden Mann bestand.

    Am 12.12.2002 fiel einem Bahnmitarbeiter auf dem Betriebsgelände an der Georg-Hennch-Straße in Nürnberg ein älterer Herr auf. Wie sich herausstellte, war es der 75-Jährige. Er war ohne Jacke und ohne Schuhe unterwegs, jedoch weder unterkühlt noch hungrig. Er selbst war guter Dinge und konnte sich nicht entsinnen, wo er sich die letzten zwei Tage aufgehalten hat.

    Seine Ehefrau und seine Tochter waren überglücklich, als sie den "Vermissten" wieder in die Arme schließen konnten. Nachdem die beiden Damen keine Schuhe und keine Kleidung zur Abholung mitgebracht hatten, waren die Beamten der Polizeiinspektion West beim Kauf dieser Kleidungsstücke behilflich.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: