Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2234) Frau massiv verletzt

    Fürth (ots) - Die Fürther Kriminalpolizei wurde am 05.12.2002 vom Sozialamt der Stadt Fürth dahingehend informiert, dass eine 30-jährige Frau vorgesprochen habe, die erheblich verletzt sei.

  Offensichtlich wurde die Frau seit etwa sechs Monaten von ihrem 23-jährigen türkischen Freund gepeinigt. Ihren Angaben zufolge wurde sie mit kochendem Wasser verbrüht, was massivste Verbrennungen zur Folge hatte. Auch wurde sie am ganzen Körper geschlagen - sogar Zähne fehlen jetzt. Hinzu kommen Brandverletzungen, die beim Ausdrücken von Zigaretten entstanden.

  Die Frau wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Heute wird sie von einem Rechtsmediziner begutachtet. Der 23-Jährige wurde festgenommen. Er erklärt die Verletzungen mit Unglücksfällen. Zur Klärung der Haftfrage wird er heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: