Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2104)3 Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

    Erlangen (ots) - In der Nacht zum Sonntag kam es auf der Staatsstraße 2243 zwischen Kalchreuth und Weiher zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19jähriger aus Dormitz fuhr mit seinem Pkw Ford Escort, besetzt mit drei jungen Frauen, von Kalchreuth Richtung Weiher. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam der Pkw nach links von der regennaßen Fahrbahn ab und fuhr die Böschung und dem Graben entlang. Auf Höhe einer Waldwegeinmündung "hob" das Fahrzeug dann ab, drehte sich in der Luft um die Längsachse und prallte dann auf dem Dach liegend an einen Baum, wo das Fahrzeug liegenblieb. Der Fahrer sowie eine Mitfahrerin waren danach im Fahrzeug eingeklemmt und mußten von den alamierten Feuerwehren mittels Rettungsspreitzer geborgen werden. Beide erlitten schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die 17jährige Beifahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei lebensgefährlich Verletzungen. Eine weitere Mitfahrerin erlitt leichtere Verletzungen. Die Fahrbahn war für zwei Stunden gesperrt. Bei dem Einsatz waren die Feuerwehren aus Kalchreuth, Uttenreuth und Weiher vor Ort. Das Unfallauto war nur noch schrottreif und wurde durch den Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Einsatzzentrale

Telefon:09131/760-220
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: