Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2099) Passanten beleidigt und Pkw zur Vollbremsung genötigt - hier: Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Gestern Abend, 14.11.2002, kurz nach 18.00 Uhr, beleidigten zwei zunächst unbekannte Männer im Treppenaufgang der U-Bahnhaltestelle Röthenbach zur Röthenbacher Hauptstraße drei bislang unbekannte Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren. Als eine 25-jährige Frau vorbeikam, wurde diese ebenfalls übelst beleidigt.

  Nachdem die beiden stark alkoholisierten Männer die Röthenbacher Hauptstraße in Richtung Eibach weitergingen, sprangen sie abwechselnd auf die Fahrbahn und zwangen mindestens je einen Pkw zur Vollbremsung. Im weiteren Verlauf beleidigten die beiden noch zwei Jugendliche, die daraufhin die Polizei verständigten und gegen das Duo Anzeige erstatteten. Kurz nach dieser Beleidigung trat einer der beiden Unbekannten die Glaseingangstüre eines Wohnanwesens in der Röthenbacher Hauptstraße ein.

  Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West und zwei Diensthundeführer konnten die beiden Tatverdächtigen (26 und 36 Jahre) gegen 18.45 Uhr in einer Gaststätte festgenommen werden.

  Gegen das Duo wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

  Die Polizei bittet die drei geschädigten Mädchen und die genötigten Pkw-Fahrer, sich wegen einer Zeugenvernehmung bei der Polizeiinspektion Nürnberg-West unter Telefon (0911) 3265-0 zu melden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: