Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2020) Drogenkurier auf der A 7 gestoppt

    Ansbach (ots) - Ein Drogenkurier ist am Wochenende auf der Autobahn bei Rothenburg ins Visier der Ermittler geraten. Weil der verdächtige Wagenlenker bei der Kontrolle plötzlich weiterfahren wollte, gab ein Beamter einen Schuss auf das rechte Vorderrad ab. Zwischenzeitlich wurde gegen den Mann aus dem westlichen Landkreisbereich ein Haftbefehl erlassen.

  Schon länger hatten die Kripobeamten den 41-Jährigen wegen gelegentlicher Drogengeschäfte im Visier. Bei den Ermittlungen erfuhren die Fahnder am Wochenende im letzten Moment von einer möglichen Kurierfahrt zur Beschaffung von Rauschgift. Bei der überwachten Rückkehr und einer Kontrolle an der Autobahnanschlussstelle bei Rothenburg sollte der Kurier näher unter die Lupe genommen werden. Beim Herantreten der Beamten an den Wagen des Mannes setzte dieser plötzlich sein Fahrzeug in Bewegung und wollte von der A 7 aus in die Staatsstraße einfahren. Ein Beamter, der vorne rechts am Pkw stand, gab aus etwa 30 Zentimeter Entfernung einen gezielten Schuss auf das Rad ab. Der Fahrzeugführer stoppte sofort sein Auto. Bei der Festnahme leistete der in Verdacht geratene Drogenkurier heftigen Widerstand. In seinem Wagen entdeckten die Rauschgiftfahnder knapp zehn Gramm Kokain. Die Umfeldermittlungen, insbesondere zu Hintermännern und Abnehmer der harten Drogen, dauern weiterhin an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: