Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1933) Pkw auf Treppengeländer geschoben

    Nürnberg (ots) -

  Am 20.10.2002, gegen 22.00 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu einer nicht ganz alltäglichen Situation zum Bahnhof Nürnberg-Reichelsdorf gerufen. Dort //parkte// ein Pkw Mitsubishi Colt an einer stark abschüssigen Böschung auf dem Treppengeländer. Die Front des Pkw befand sich vier Meter vom Rand des Abgrunds entfernt.

  Eine Befragung des Halters ergab, dass der 19-jährige Sohn mit dem Pkw zum Bahnhof gefahren war und dort das Fahrzeug ordnungsgemäß abgestellt hatte. Aufgrund der vorgefundenen Spuren konnte nachvollzogen werden, dass vermutlich drei unbekannte Täter den Pkw mit hohem Kraftaufwand die Böschung hinunter geschoben hatten.

  Zur Bergung des Fahrzeuges war ein spezielles Abschleppfahrzeug erforderlich. Durch die mutwillige Handlung entstand an dem Pkw an Stoßstange und der Beleuchtungseinrichtung ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

  Zeugen, die zur Aufklärung der mutwilligen Beschädigung Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd, Telefon: 0911/ 9482-114, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: