Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1932) Rollstuhlfahrer tödlich verunglückt

    Nürnberg (ots) - Am Sonntag, 20.10.2002, gegen 18.30 Uhr, war ein 84-jähriger Nürnberger mit der U-Bahn, Linie 2, vom Plärrer in Nürnberg in Richtung Röthenbach/Schweinau unterwegs. Am U-Bahnhof Schweinau verließ er den Waggon. Der U-Bahnfahrer bot ihm dabei seine Hilfe an, die der Mann aber ablehnte. Danach fuhr der U-Bahnzug weiter.

  Unmittelbar darauf hörte ein Fahrgast, der sich auf der Rolltreppe befand, ein Geräusch, und als er sich umdrehte, sah er, dass der 84- Jährige und sein Rollstuhl in den Gleisbereich gestürzt waren. Zusammen mit einem weiteren Passagen kümmerte sich der Fahrgast um den Verunglückten. Dieser wurde letztlich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert, wo neben einem Beinbruch auch eine massive Schädelverletzung festgestellt wurde. An den Folgen dieser Verletzungen verstarb der Rentner Stunden später.

  Weshalb es zu dem Unfall kam, konnte bisher noch nicht restlos geklärt werden. Fest steht, dass der 84-Jährige erst seit wenigen Tagen den Rollstuhl besitzt. Evtl. war er mit der Handhabung noch nicht vertraut. Andererseits kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass er aufgrund seiner schweren Erkrankung, die zum Teil mit Schwindelanfällen verbunden ist, falsch reagierte und deshalb in den Gleisbereich stürzte.

  Zur restlosen Klärung des Vorfalls wird der Passant, der dem Rentner im Gleisbereich zu Hilfe kam, gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer: 0911/ 211- 333 in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: