Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1823) Brand durch Flüssigmetallaustritt

    Nürnberg (ots) - Polizei und Feuerwehr wurden am 01.10.2002, gegen 05.20 Uhr, zu einem Metall verarbeitenden Betrieb in der Nürnberger Südstadt gerufen. Aus einer defekten Außenwand eines Schmelzkessels lief geschmolzenes Zink in die um den Kessel befindliche Grube. Dort entzündete das flüssige Metall die in der Grube befindlichen Rückstände aus Altöl, Hydrauliköl und Metallresten, die beim Befüllen und Abgießen des Kessels dort hineingefallen waren. Der Brand wurde von der Feuerwehr mit Sand gelöscht. Verletzt wurde niemand. Evakuierungsmaßnahmen waren nach Rücksprache mit der Feuerwehr nicht erforderlich.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: