Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1813) Unfall mit Rettungsfahrzeug

    Nürnberg (ots) - Am 28.09.02, gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer mit seinem Opel Senator die Steinbühler Str. stadteinwärts und wollte den Plärrer in Richtung Nordstadt überqueren. Vor dem Einmündungsbereich Plärrer mußte der PKW-Fahrer und eine in gleicher Richtung fahrende Straßenbahn vor der Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Nachdem die Ampel auf grün umschaltete, fuhr der PKW- Fahrer in den Kreuzungsbereich ein. Zur selben Zeit fuhr ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn vom Plärrer in Richtung Hauptbahnhof. Durch die haltende Strab glaubte der Rettungswagenfahrer trotz Rotlicht den Kreuzungsbereich überqueren zu können. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß mit dem PKW. Der Rettungswagen kippte nach dem Aufprall um und beschädigte einen Ampelmasten und Schaltkasten.

  Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von über 20.000 Euro. Aufrund der 1-stündigen Verkehrssperre kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich Plärrer und Hauptbahnhof.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: