Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1342) Bei Einkaufsbummel unfreiwillig eingesperrt

Nürnberg (ots) - Zwei Stunden waren zwei Frauen (27 und 52) unfreiwillig in einem Möbel- und Matratzengeschäft in der Nürnberger Nordstadt eingesperrt. Die beiden Kundinnen hatten am Montagvormittag, 05.08.2002, gegen 10.30 Uhr, das Geschäft ganz normal durch die Eingangstüre betreten. Diese Türe öffnete sich automatisch und die Damen begannen mit ihrem Bummel. Nach einiger Zeit kam den Frauen die Situation jedoch etwas "spanisch" vor. In dem Geschäft waren keine anderen Kunden bzw. Verkäufer anwesend. Als die beiden den Laden wieder verlassen wollten, öffnete sich die Eingangstüre jedoch nicht mehr. Da nach längerer Zeit immer noch keine Hilfe nahte, verständigten die Frauen per Handy die Einsatzzentrale der Polizei. Es stellte sich schließlich heraus, dass das Geschäft überhaupt noch nicht geöffnet war. Die Ladentüre hatte offensichtlich einen technischen Defekt, wodurch der Zugang möglich war. Unter Mitwirkung des zuständigen Sicherheitsdienstes konnten die beiden Frauen nach ca. zwei Stunden aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch unberechtigte Personen in dem Geschäft aufhielten, wurden die Räumlichkeiten anschließend zur Vorsorge mit einem Polizeihund durchsucht. Diese Absuche verlief allerdings negativ. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: