Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1278) Zahlreiche Trunkenheitsfahrten

        Nürnberg (ots) - Am 25.07.2002, gegen 01.00 Uhr, schlief ein
31-jähriger Nürnberger an der Kreuzung
Zerzabelshofstraße/Ben-Gurion-Ring vor der dortigen Ampel ein. Da es
anderen Verkehrsteilnehmern nicht gelang, den Kaufmann zu wecken,
informierten sie die Polizei. Der Grund für den Tiefschlaf war
schnell gefunden: Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,18 Promille.
Nach der Blutentnahme und der Anzeigenerstattung durfte der Träumer
nach Hause gehen und in seinem Bett weiter schlafen.

  Drei Stunden später wurde die Polizei in den Nürnberger Stadtteil Steinbühl gerufen, weil dort ein angetrunkenes Paar lautstark stritt. Den eingesetzten Beamten wurde bekannt, dass die Frau mit ihrem Pkw gefahren war. Zur Durchführung eines Alkotests sollte die 33-Jährige mit zur Dienststelle genommen werden. Ihr 31-jähriger Freund wollte unbedingt mitfahren, was jedoch abgelehnt wurde. Daraufhin bedrohte der Mann die Polizeibeamten und schlug schließlich unvermittelt mit der Faust gegen die Brust eines Beamten. Jetzt hatte der 31-Jährige sein Ziel erreicht: Auch er wurde festgenommen und zur Anzeigenerstattung wegen Widerstands zur Dienststelle gebracht. Allerdings erfolgte der Transport getrennt von seiner Freundin. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 0,88 Promille festgestellt, bei seiner Freundin ein Wert von 0,86 Promille.

  In den letzten 24 Stunden wurden im Stadtgebiet Nürnberg insgesamt sieben Verkehrsteilnehmer betroffen, wie sie unter Alkoholeinwirkung ein Kraftfahrzeug steuerten. In fünf Fällen davon lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. Alle wurden angezeigt.

  Die Polizei appelliert erneut an die Verkehrsteilnehmer:

  Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: