Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1234) Autoaufbrecher in Haft

        Ansbach (ots) - Zwei Autoaufbrecher aus Osteuropa sind der
Ansbacher Polizei ins Netz gegangen. Der entscheidende Tipp zur
Festnahme kam aus der Bevölkerung. Zwischenzeitlich ist gegen die
beiden Männer Haftbefehl erlassen worden.

  Helle Aufregung herrschte unter den Bewohnern von Vorderbreitenthann (Stadt Feuchtwangen), weil dort in der Nacht zum Montag, 14./15.07.2002, reihenweise Pkw von Unbekannten aufgebrochen worden waren. Die herbeigeholte Polizei registrierte neun geknackte Fahrzeuge, aus denen neben den eingebauten Radioanlagen auch weitere Gebrauchsgegenstände sowie kleinere Geldbeträge gestohlen wurden. Der Beutewert einschließlich angerichteter Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro beziffert.

  Schon wenige Stunden später klickten die Handschellen. Bei Wörnitz gingen den Beamten zwei Männer ins Netz, denen die Autoaufbrüche angelastet werden. Der entscheidende Hinweis zur Festnahme kam von einem Bürger, dem ein roter Kleintransporter mit ausländischem Kennzeichen aufgefallen war. Dieses Auto mit zwei Insassen wurde auch einen Tag vorher in Vorderbreitenthann von Ortsbewohnern gesehen. Im Fahrzeug der Osteuropäer (21 und 29) entdeckten die Polizeibeamten Gegenstände, die aus der Autoaufbruchserie stammten. Die Kripo geht davon aus, dass auf das Konto der beiden Ausländer in der Region weitere Autoaufbrüche gehen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: