Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1197) Fundmunition explodiert

    Ansbach (ots) -

  Auf einem Ackergrundstück unweit des Ansbacher Stadtteils   Brodswinden ist am Nachmittag des 09.07.2002 eine so genannte   Gewehrgranate explodiert. Menschen kamen nicht zu Schaden. Auch war   kein Sachschaden entstanden. Der Grundstücksbesitzer hatte auf dem   Feld mit dem Traktor gearbeitet und dabei mit einem   Bodenbearbeitungsgerät die gefährliche Kriegsmunition unbeabsichtigt zur Explosion gebracht.

  Bei einer Suche wurde eine weitere unversehrte scharfe Granate mit   einer Länge von etwa 20 Zentimetern und einem Durchmesser von rund   20 Millimetern entdeckt. Bis zum Eintreffen von Fachleuten der   Bayerischen Kampfmittelbeseitigung (ehemals Sprengkommando) wurde   das Feldstück von der Polizei abgesperrt. Das Überbleibsel vom   letzten Weltkrieg wurde von den Spezialisten geborgen. Bereits   wenige Tage vorher wurden auf dem gleichen Grundstück schon ein   halbes Dutzend solcher Geschosse aufgefunden und fachmännisch   beseitigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: