Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1151) Mit Hammer zugeschlagen

        Ansbach (ots) - Zwei Lastwagenfahrer aus Italien lieferten sich
am Montag, 01.07.2002, auf dem Gelände einer Ansbacher Firma einen
heftigen Streit. Einer der Streithähne geriet derart in Rage, dass
er gleich mit einem Hammer auf seinen Kontrahenten einschlug.

  Weil sich einer der Brummilenker bei den Ladetätigkeiten vordrängeln wollte, absolvierten die Männer auf dem Betriebsgelände zunächst ein lautes Streitgespräch, dem eine handfeste Auseinandersetzung folgte. Der dabei Unterlegene (57) holte daraufhin aus seiner Fahrerkabine einen Schlosserhammer und ging damit auf seinen Landsmann (29) los, den er einige Schläge gegen den Oberkörper sowie Kopf versetzte. Zum Glück war es dem Jüngeren gelungen, dem älteren Berufskollegen das Schlagwerkzeug wegzunehmen, bevor dieser weiteres Unheil anrichten konnte. Mit leichteren Blessuren überstand der Italiener den Zweikampf. Der 57-Jährige aus Süditalien muss mit einem Verfahren wegen versuchten Totschlags rechnen. Zurzeit wird über die Haftfrage entschieden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: