Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1077) Trunkenheitsfahrten mit Folgen

        Nürnberg (ots) - Ein leicht verletzter Pkw-Fahrer und ca. 150.000
Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am
19.06.2002, gegen 05.00 Uhr, im verkehrsberuhigten Bereich (30 km/h)
der Grolandstraße in Nürnberg ereignete.

  Der 28-jährige Nürnberger war mit seinem Geländewagen BMW X 5 in Richtung Friedrich-Ebert-Platz unterwegs. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit, laut Zeugenaussagen ca. 100 km/h, überquerte er die Uhlandstraße. Er verlor dabei die Gewalt über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und geriet auf die linke Fahrbahnseite, wo er acht dort abgestellte Pkw rammte. Sieben dieser Pkw wurden dabei total beschädigt, ein weiterer erheblich. Auch der BMW wurde total beschädigt. Die Wucht des Aufpralls auf die Fahrzeuge war zum Teil so groß, dass diese auf den Gehweg katapultiert wurden. Die Reifen des Unfallverursachers platzten und die Felgen rissen tiefe Löcher in den Asphalt.

  Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand (0,9 Promille). Aus diesem Grunde wurde eine Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

  Gerade noch mit einer Notbremsung konnte ein 25-jähriger Tourist aus Polen ein Auffahren auf einen Streifenwagen verhindern, der am 19.06.2002, gegen 00.30 Uhr, in der Fürther Straße in Nürnberg bei Rotlicht vor einer Ampel stand. Die anschließende Kontrolle des Fahrers ergab einen Wert von 2,57 Promille. Auch er wurde angezeigt.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: