Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (987) Unwetter sorgte für überflutete Straßen und Keller

        Schwabach (ots) - Das Unwetter am Mittwochabend, 05.06.2002,
sorgte in der Region für zahlreiche überflutete Keller und einige
Straßen. Am schlimmsten war die Ortschaft Allersberg betroffen.
Während in Lauf a. d. P. 25 Keller, in Feucht ca. 10 und in Roth 12
Keller überflutet wurden, registrierte die Polizeiinspektion
Hilpoltstein in der Zeit von 20.30 bis 23.00 Uhr ca. 150 Notrufe
bezüglich überschwemmter Keller. Die Freiwillige Feuerwehr
Allersberg sowie das Technische Hilfswerk Roth und Hilpoltstein
waren, bzw. sind pausenlos im Einsatz. Besonders dramatisch
erwischte es einen Drogeriemarkt in Allersberg. In dem im Keller
untergebrachten Warenlager stand das Wasser ca. 1 m hoch.  In der
neuen ICE-Unterführung an der Straße zwischen Grauwinkel und
Pierheim versank ein Pkw in den ca. 1,80 m hoch stehendem Wasser.
Der Fahrer konnte sich unverletzt retten. Das Fahrzeug musste von
der Freiwilligen Feuerwehr Allersberg geborgen werden. Die
Bundesautobahn 9, zwischen dem Streckenabschnitt Feucht und Greding,
war teilweise ebenfalls überflutet, zum Teil stand das Wasser
kniehoch auf den Fahrbahnen. Infolge nicht angepasster
Geschwindigkeit kam es wegen Aquaplaning zu insgesamt zwei
leichteren Unfällen ohne Personenschaden.

  In einem Fall geriet eine Pkw-Fahrerin beim Abbremsen ins Schleudern und prallte leicht gegen einen Sattelzug.

  Eine Pkw-Fahrerin geriet bei einem Ausweichmanöver in die Leitplanke.

  Infolge des Staus ereigneten sich vier weitere, nicht aquaplaningbedingte Unfälle. Gesamtschaden ca. 46.000 Euro.

  Bei Greding musste die Freiwillige Feuerwehr einen Baum, der auf die Bundesautobahn 9 gestürzt war, beseitigen.

  Gegen 23.00 Uhr beruhigte sich die Einsatzlage wieder, wobei die Arbeiten der Feuerwehren bis in den Morgen des 06.06.2002 andauerten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: