Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (958) Brand in einem Asylantenheim

        Nürnberg (ots) - Am Sonntagmorgen gegen 03.10 Uhr gingen bei
der
Einsatzzentrale der  Polizei mehrere Anrufe ein, die einen Brand in
der  Asylantenunterkunft in der Kunigundenstraße meldeten. Die
wenige  Minuten später eintreffenden Einsatzkräfte stellten fest,
dass es im  Kellergeschoß brannte und bereits Teile des Gebäudes
verqualmt  waren. Ein Großteil der Bewohner hatte die Unterkunft
bereits vor  Eintreffen der ersten Polizeistreifen verlassen. Die
Berufsfeuerwehr  Nürnberg hatte den Brandherd im Keller schnell
lokalisiert und  abgelöscht; es handelte  sich um dort abgelagerte
Kartonagen. Des  weiteren wurden durch die Feuerwehr einige
verschlossene Räume  geöffnet, worin sich glücklicherweise keine
Personen aufhielten.  Ingesamt nächtigten  bei Ausbruch des Brandes
59 Menschen in der  Unterkunft. 9 Bewohner wurden vor Ort wegen
leichter  Rauchvergiftungen behandelt, wovon 4 wegen der gleichen
Symtome zur  kurzfristigen ambulanten Behandlung ins Krankenhaus
gebracht wurden.

  Zur Klärung der Brandursache waren noch in der Nacht Ermittler des   Fachkommissariates der Nürnberger Kripo vor Ort. Nach ersten   Erkenntnissen ist auszuschließen, dass Brandbeschleuniger verwendet   wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Die   Ermittlungen dauern an.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: