Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (737) Schwabacher Kriminalpolizei klärt Serie von bewaffneten Tankstellen-Überfällen

        Schwabach (ots) - Die Schwabacher Kripo konnte jetzt eine Gruppe
von jungen Männern im Alter zwischen 18 und 25 Jahren ermitteln, die
seit dem 16. Januar 2002 Überfälle auf neun Tankstellen und eine
Spielhalle in der Region Westmittelfranken verübten.

  Die Tatverdächtigen traten in wechselnder Beteiligung auf, sechs
dieser heranwachsenden Täter sind türkischer Abstammung, ein Täter
ist Deutscher, einer Jugoslawe. Auf Antrag der StA Nürnberg-Fürth
wurde gegen fünf Mitglieder dieser "Bande" Haftbefehl erlassen. Nur
zwei der Tatbeteiligen gehen einer geregelten Arbeit nach, sie
wurden von der Haft verschont.  Ein Tankwart beteiligte sich an
einem vorgetäuschten Überfall.

  Aufstellung der Tatorte:

  Die Serie begann am 16.01.2002, um 19.40 Uhr in Roth, hier wurde
eine Spielhalle überfallen und 410 Euro ausgehändigt. Der Täter war
mit einer silbernen Pistole bewaffnet.

  Am 03.02.2002, gegen 23.20 Uhr, wurde eine ARAL-Tankstelle in
Allersberg überfallen, hier erbeutete ein bewaffneter Täter 430
Euro.

  Am 07.02.2002 wurde die ARAL-Tankstelle in Eichstätt überfallen, ein
bewaffneter Täter erbeutete 250 Euro.

  Am 10.02.2002, gegen 23.45 Uhr, wurde die ARAL-Tankstelle in
Weißenburg überfallen, ein bewaffneter Täter erbeutete 710 Euro.

  Am 17.02.2002, gegen 22.30 Uhr, wurde die ARAL-Tankstelle in Feucht
überfallen, ein bewaffneter Täter erbeutete 2.900 Euro.

  Am 24.02.2002, gegen 20.45 Uhr, wurde die SHELL-Tankstelle in
Wemding überfallen, ein bewaffneter Täter erbeutete 1.860 Euro.

  Am 25.02.2002 erbeutete ein bewaffneter Täter 1.730 Euro bei der
AGIP-Tankstelle in Windsbach.

  Am 26.02.2002 überfiel ein bewaffneter Täter die ARAL-Tankstelle in
Erlangen. Der Täter flüchtete ohne Beute.

  Am 07.04.2002, gegen 03.00 Uhr, wurde die FREIE Tankstelle in
Röttenbach überfallen, es wurden 1.500 Euro ausgehändigt. Diese
Straftat war jedoch vorgetäuscht, ein Tankwart wirkte beim Überfall
mit.

  Am 18.04.2002, gegen 21.50 Uhr, wurde die ESSO-Tankstelle in
Wolkersdorf von einem bewaffneten Täter überfallen, er erbeutete
1.000 Euro.

  Der letzte Überfall ereignete sich am 23.04.2002 in Lauf an der
Pegnitz, hier wurde die AVIA-Tankstelle überfallen. Ein bewaffneter
Täter erbeutete 1.000 Euro.

  Bei diesem Überfall flüchtete der Täter mit einem roten 3er BMW, die
Kassiererin konnte sich ein Kennzeichen-Fragment merken und teilte
dies der Polizei mit.

  Da bereits bei vorhergehenden Überfällen ein roter BMW eine Rolle
spielte, verfolgten die Ermittler der Kriminalpolizei in Schwabach
bereits einige Spuren, die nach Roth führten. In Zusammenhang mit
einer sofort ausgestrahlten Fahndung konnten im Laufe der Nacht zum
24.04.2002 drei Haupttäter festgenommen werden. Die Täter legten
auch zum Teil umfassende Geständnisse ab. Zu den benutzten Waffen
gaben sie an, dass es sich um Schreckschussrevolver bzw. -pistolen
handelte. Insgesamt erbeutete diese Gruppe ca. 11.000 Euro. Sie
verwendeten das Geld hauptsächlich zur Bestreitung ihres
Lebensunterhaltes. Außerdem überfiel eine Person aus dieser
Tätergruppe am 23.04.2002 in Roth einen Taxifahrer. Er bedrohte den
Chauffeur mit einem Küchenmesser und forderte die Einnahmen.







ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: