Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1351) Mutmaßlicher Rucksackdieb schnell ermittelt

Nürnberg (ots) - Beamte der PI Nürnberg-West klärten gestern Nachmittag (26.07.2016) den Diebstahl eines Rucksacks innerhalb weniger Stunden. Den mutmaßlichen Dieb nahmen sie zudem noch fest.

Gegen 15:00 Uhr soll sich der spätere Beschuldigte nach Angaben von Zeugen im sog. "Skater-Park" am Pferdemarkt aufgehalten haben. Dabei nutzte er die Gelegenheit, um einen unbeaufsichtigt abgestellten Rucksack zu stehlen. Der Besitzer bemerkte diesen Diebstahl erst etwas später und erstattete dann Anzeige.

Die sofort eingeleiteten Ermittlungen führten auf die Spur eines 32-jährigen Tatverdächtigen, der im Stadtteil Sündersbühl wohnhaft ist. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg erließ auf Grund der Ermittlungen einen Durchsuchungsbeschluss, der wenig später vollzogen wurde.

Der Beschuldigte weigerte sich zunächst, die Wohnung zu öffnen. Deshalb stiegen die Beamten über eine geöffnete Balkontür in die im ersten Stock über ein Baugerüst erreichbare Wohnung ein. Der 32-Jährige hatte sich zwar versteckt, wurde aber sehr schnell entdeckt.

In der Wohnung fand sich der gestohlene Rucksack. Mit den Tatsachen konfrontiert, legte der Mann ein Geständnis ab. Den Bargeldbetrag des Geldbeutels hatte er bereits ausgegeben, die Börse selbst warf er nach eigenen Angaben in die Pegnitz.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: