Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (540) Aus brennendem Pkw gerettet

        Nürnberg (ots) - In letzter Sekunde gelang es am 26.03.2002, kurz
nach 04.30 Uhr, einem Polizeidiensthundeführer, einen 23-Jährigen
aus Lauf aus einem brennenden Pkw zu retten. Der junge Mann wollte
mit einem Kollegen in dessen Lastzug mit nach Österreich fahren. Als
Treffpunkt hatten sie das Gewerbegebiet Am Tower in
Nürnberg-Moorenbrunn vereinbart. Er blieb in seinem Pkw sitzen und
schlief offenbar ein.

  Bereits wenige Minuten später bemerkte der Diensthundeführer auf
seiner Streifenfahrt, dass aus dem Motorraum des Pkw Flammen
schlugen und der Fahrgastraum komplett mit Rauch gefüllt war. Der
23-Jährige saß ohne Bewusstsein auf dem Sitz, sein Kopf war in den
Nacken gefallen. Der Beamte schlug sofort mit seiner Taschenlampe
die Seitenscheibe ein, entriegelte die Fahrertüre und zog den
Bewusstlosen ins Freie. Vom hinzugerufenen Notarzt wurde der Fahrer
untersucht. Verletzungen wurden nicht festgestellt. Die Feuerwehr
löschte den Pkw. Er brannte vollständig aus (Schaden ca. 1.500
Euro). Ein technischer Defekt dürfte die Ursache für das Feuer
gewesen sein.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: