Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (489) Afghanische Familie nach Schleusung zusammengeführt

        Nürnberg (ots) - Am 14.03.2002, um 20.45 Uhr, wurde in Nürnberg
in der Königstorpassage eine afghanische Familie einer
Personenkontrolle unterzogen. Der 22-jährige Mann und die 20-jährige
Frau waren mit ihren zwei bzw. drei Jahre alten Kindern unterwegs.
Bei der Überprüfung vor Ort stellte sich heraus, dass die Familie
vor ca. 15 Monaten ihre Heimat verlassen hat und dabei einem
Schleuser 45.000 US-Dollar für die Verbringung nach Norwegen bezahlt
hat.

  Bereits im November 2001 wurde die Familie in Deutschland
aufgegriffen und nach Polen abgeschoben. Von dort erfolgte dann
wiederum die getrennte Einschleusung der Familie nach Deutschland,
wobei zunächst zwei bzw. drei Kinder einreisten. Zuletzt wurden die
Eltern mit den beiden Kleinkindern nach Deutschland gebracht.

  Die bereits in Deutschland befindlichen fünf Kinder wurden
zurückliegend aufgegriffen und befinden sich in Kinderheimen in
Fürth und in Nürnberg. Die Polizei kümmert sich jetzt zusammen mit
den zuständigen Behörden um die Zusammenführung der Familie.
Eventuelle Asylgründe werden geprüft.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: