Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (501) Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Gestern Nachmittag (10.03.2016) ereignete sich im Stadtteil Eibach ein heftiger Verkehrsunfall. Ein Radfahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen.

Gegen 14:15 Uhr befuhr ein 77-jähriger Citroen-Fahrer die Forstweiherstraße und wollte nach rechts in die bevorrechtigte Eibacher Hauptstraße einfahren. Dabei kollidierte er mit einem stadtauswärts fahrenden 53-jährigen Radfahrer.

Nach notärztlicher Erstversorgung verbrachte der Rettungsdienst den schwerverletzten 53-Jährigen in eine Nürnberger Klink. Der Kraftfahrer blieb nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Verkehrspolizei Nürnberg auf etwa 1.200 Euro.

Nachdem zunächst bei dem Radfahrer Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Aufklärung des Unfallhergangs die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Nach Auskunft von Ärzten besteht derzeit keine akute Lebensgefahr mehr.

Zeugen die den Verkehrsunfall beobachtet haben, möchten sich bitte mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Rufnummer 0911 6583-1530 in Verbindung setzen.

Christian Daßler/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: