Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (430) Mann rastete aus

Nürnberg (ots) - Am Montagmittag (29.02.2016) verlor ein 21-Jähriger in der Nürnberger Innenstadt die Kontrolle über sich und griff einen anderen Mann an. Er wurde in eine Fachklinik eingeliefert.

Gegen 12:30 Uhr entnahm der junge Mann eine Flasche aus dem Regal eines Geschäfts in der Königstorpassage. Dann zerschlug er die Flasche ohne vorher zu bezahlen. Mit dem abgebrochenen Flaschenhals griff er dann mit Schnitt- und Stichbewegungen einen 27-jährigen Mann an.

Der 27-Jährige wehrte sich und konnte so die Angriffe größtenteils abwehren, wurde dennoch leicht verletzt. Eine zufällig sich in der Nähe befindliche Streife der Bundespolizei wurde auf die Auseinandersetzung aufmerksam und trennte die Beteiligten.

Im Verlauf der Feststellung der Personalien schlug nun der 27-Jährige auf den 21-Jährigen mit Fäusten ein. Hierbei wurde auch dieser leicht verletzt.

Der 21-Jährige wurde zunächst von Streifenbeamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte vorläufig festgenommen. Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde er in eine Fachklinik verbracht. Über den Hintergrund des Streits liegen bislang keine Erkenntnisse vor.

Gegen den 21-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Diebstahl eingeleitet. Der 27-Jährige muss sich wegen des Verdachts der Körperverletzung verantworten.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: