Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (333) Rufnummern verwechselt - Polizisten beleidigt

        Fürth (ots) - Ein 34-jähriger Fürther versuchte über die
Einsatzzentrale der Polizei Fürth sich die Gesellschaft einer Dame
zu verschaffen. Da ihm der angerufene Beamte den Wunsch nach einem
Begleitservice nicht erfüllen konnte, wurde der 34-jährige Anrufer
ausfällig. Trotz mehrerer Hinweise, dass er die Notrufnummer 110
gewählt habe und nicht mit einem Begleitservice oder einer
Erotiknummer verbunden sei, brach der Mann das Gespräch nicht ab,
sondern beleidigte den diensthabenden Polizeibeamten. Aufgrund der
Hintergrundgeräusche und anderer Aussagen des 34-Jährigen konnte er
noch während des Telefonats in einer Gastwirtschaft in der
Mühlstraße festgenommen werden. Ein bei der Polizeiinspektion
Fürth-Ost durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von weit über 1
Promille. Der Mann wurde nach Erhebung seiner Personalien aus dem
Polizeigewahrsam entlassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen
Beleidigung.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: