Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (250) DNA-Treffer - Wohnhauseinbruch scheint geklärt

Erlangen (ots) - Der Kriminalpolizei Erlangen ist es gelungen einen mutmaßlichen Einbrecher anhand seines genetischen Fingerabdrucks zu identifizieren. Den Ermittlungen zu Folge hinterließ er ihn im Sommer letzten Jahres bei einem Wohnhauseinbruch in Eckental (Landkreis Erlangen-Höchstadt).

Der noch minderjährige Osteuropäer steht im dringenden Verdacht im Ortsteil Eschenau in ein Einfamilienhaus eingebrochen zu sein.

Wie mit Pressemeldung 1543 vom 12.08.2015 berichtet, war dort seinerzeit eine Fensterscheibe eingeschlagen worden und der Täter hatte sowohl Schmuck als auch Bargeld entwendet. Seine DNA konnte damals durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken am Tatort gesichert und dem Minderjährigen jetzt zugeordnet werden.

Die Beamten des zuständigen Fachkommissariats haben gegen den jungen Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, sein Aufenthaltsort ist aber momentan nicht bekannt.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: