Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (154) Tödlicher Arbeitsunfall in Weisendorf

Herzogenaurach (ots) - Ein Arbeiter (26) verstarb heute Nachmittag (22.01.2016) an den Folgen eines Stromschlags, den er gegen 08:45 Uhr bei einem Arbeitsunfall in Weisendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) erhielt.

Der Mitarbeiter einer Fremdfirma wollte auf einem Firmengelände im Gewerbegebiet Ost Vorkehrungen für die Montage von Absturznetzen an einer Industriehalle im Freien vornehmen. Hierzu stieg er auf eine selbstfahrende Hub-Arbeitsbühne. Als er sich in einer geschätzten Arbeitshöhe von 8 bis 10 Metern befand, wurde er von einem Lichtbogen einer Starkstromüberlandleitung getroffen und zunächst lebensgefährlich verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Herzogenaurach rettete den 26-Jährigen mit Hilfe einer Drehleiter von der ausgefahrenen Arbeitsbühne. Nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst vor Ort kam er mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Hier verstarb er wenige Stunden später an den Folgen seiner schweren Brandverletzungen.

Die Kriminalpolizei Erlangen ist mit den abschließenden Ermittlungen zum Betriebsunfall betraut.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: