POL-MFR: (119) Drei verletzte Polizeibeamte bei Festnahmen

Nürnberg (ots) - Im Zeitraum von Freitagnachmittag (15.01.2016) bis Sonntagabend (17.01.2016) wurden im Nürnberger Stadtgebiet drei Polizisten bei Festnahmen verletzt. Ein Beamter bleibt bis auf weiteres dienstunfähig.

Am Freitag gegen 16:30 Uhr versuchte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte einen 18-jährigen Mann festzunehmen, da gegen diesen ein Haftbefehl bestand. Der Mann widersetzte sich der Festnahme und musste mittels körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Hierbei versuchte der 18-Jährige mehrmals in seine Jackentasche zu greifen, was jedoch verhindert werden konnte. Aufgrund der Gegenwehr mussten dem jungen Mann Handfessel angelegt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde in der Jackentasche ein Messer aufgefunden.

Die beiden 28 und 40 Jahre alten Polizeibeamten wurden, wie auch der 18-Jährige, leicht verletzt.

Am Sonntagabend (17.01.2016) gegen 20:30 Uhr stellte eine weitere Streifenbesatzung während einer Kontrolle im Stadtteil Schweinau fest, dass gegen den kontrollierten Mann ein Haftbefehl besteht. Darauf angesprochen ergriff der 42-Jährige sofort die Flucht. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte der Mann eingeholt werden. Der Festnahme versuchte sich der 42-Jährige durch heftige Gegenwehr zu entziehen, so dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste.

Hierbei wurde der 42-Jährige leicht verletzt. Ein 34-jähriger Polizeibeamter ist aufgrund der erlittenen Verletzungen bis auf weiteres nicht dienstfähig.

Beide Männer wurden aufgrund der vorliegenden Haftbefehle in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Weiterhin wurden weitere Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: