POL-MFR: (58) Einbrecher durch Hausbewohner verschreckt - Zeugenaufruf

Herzogenaurach (ots) - Ein noch unbekannter Täter wollte in der Nacht zum Sonntag (10.01.2016) ins Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Herzogenaurach einbrechen. Der Bewohner war allerdings zu Hause und verschreckte den Einbrecher, der allem Anschein nach einen Mittäter hatte.

Der 49-jährige Bewohner bemerkte den Einbruchsversuch in das Haus an der Nutzungsstraße gegen 00:50 Uhr. Der Täter, der bereits im Begriff war über ein Fenster einzusteigen, fühlte sich dann aber offenbar gestört und trat ohne Beute zu machen die Flucht an. Unterdessen konnte der Bewohner auf ihn und eine weitere Person noch einen kurzen Blick werfen und die beiden arabisch aussehenden Männer wie folgt beschreiben:

Der "Fenstereinsteiger" trug zur Tatzeit einen Kapuzenpullover und schwarze Handschuhe; sein mutmaßlicher Mittäter weiße Turnschuhe und einen Anorak.

Sachdienliche Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112-3333 entgegengenommen.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: