Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (46) Versuchter Raub zum Nachteil eines Taxifahrers - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Am späten Freitagabend (08.01.2016) versuchte man im Nürnberger Stadtteil Neuröthenbach einem 74-jährigen Taxifahrer die Geldbörse zu rauben. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

Zwei noch unbekannte Männer stiegen gegen 22:00 Uhr am Hauptbahnhof in Nürnberg in das Taxi des Geschädigten ein und gaben als Fahrtziel die Weiltinger Straße an. Als sie dort ein paar Minuten später eintrafen und es ans Bezahlen der Taxifahrt ging, stieg einer der beiden Fahrgäste aus und wollte plötzlich die Geldbörse des 74-Jährigen an sich nehmen. Der Angreifer scheiterte jedoch an der Gegenwehr des Taxifahrers, der es zu verhindern wusste und losfuhr, indessen der andere Fahrgast aus dem anfahrenden Taxi hinaussprang und wie auch der Täter flüchten konnte.

Beschreibung des Täters und seines Begleiters: Ca. 1,75 Meter groß, Anfang 20, kräftig und zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke mit braunem Fellkragen bekleidet. Über den Begleiter ist bis dato lediglich bekannt, dass er eine helle Wollmütze trug.

Sachdienliche Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112 3333 entgegengenommen. / Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: