Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2055) Quartett aus Gera beging in Nürnberg Straftaten

      Nürnberg (ots) - Nach einem Einbruch wurden in Gera vier
junge Leute, drei Männer im Alter von 14 - 19 Jahren und ein
Mädchen im Alter von 15 Jahren, vorläufig festgenommen. Die
männlichen Tatverdächtigen befinden sich seitdem in
Untersuchungshaft. Das Quartett verweilte zwischen 20.11.2001
und 24.11.2001 in Nürnberg und Umgebung. Während dieser Zeit
gingen zwei Einbrüche in Frisörläden in der Nürnberger Südstadt
und ein Einbruch in Heroldsberg auf ihr Konto. Sie gestanden
ferner, einen Raub, den sie vermutlich am 23.11.2001 begingen.
Damals begleiteten sie einen alkoholisierten, ca. 45 Jahre alten
Mann von der U-Bahnhaltestelle «Hauptbahnhof» in Nürnberg in die
Königstorpassage. Sie ließen den Mann stolpern und entwendeten
ihm ca. 70 DM. Der Geschädigte flüchtete. Er hat sich bislang
bei der Polizei nicht gemeldet. Das Quartett will auch in zwei
Marktstände im Bereich eines Weihnachtsmarktes in Nürnberg
eingebrochen sein. Dabei entwendeten sie eine Geldkassette mit
Bargeld. Auch diesbezüglich wurde noch keine Anzeige bei der
Nürnberger Polizei erstattet.

    Die Polizei bittet den Geschädigten des Raubüberfalls und andere Tatzeugen sowie den Betreiber eines Standes im Bereich eines Weihnachtsmarktes, dem eine Geldkassette gestohlen wurde, sich beim Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter Tel. (0911) 211-3333 zu melden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: