Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (897) Schwerpunktaktion "Sicher Radeln im Frankenland 2015" - Bilanz des Polizeipräsidiums Mittelfranken

Mittelfranken (ots) - Wie am 24.04.2015 mit Meldung 833 berichtet, fanden im Zeitraum vom 27.04.2015 bis 03.05.2015 mittelfrankenweit verstärkte Überwachungen und Kontrollen des Fahrradverkehrs statt. Das Polizeipräsidium Mittelfranken zieht Bilanz.

Insgesamt wurden in Mittelfranken 2171 Fahrradfahrer einer Kontrolle unterzogen (Abschnitt Mitte: 584, Abschnitt Ost: 881, Westmittelfranken: 706). Hierbei trugen nur knapp ein Drittel (676, entspricht 31,14 %) einen Fahrradhelm. Besonders viele Helmträger gab es mit 75,79% in Zirndorf (72 von 95 Fahrradfahrern) während in der Nürnberger Innenstadt nur 7,55% (8 von 106 Fahrradfahrern) den Kopfschutz nutzten.

Es wurden insgesamt 822 Verstöße mit Bußgeldern verwarnt (AB Mitte: 285, AB Ost: 373, Westmittelfranken: 164). Die häufigsten Beanstandungen erfolgten aufgrund des verbotswidrigen Befahrens des Gehweges (214 Fälle, AB-Mitte:143, AB-Ost: 62, Westmittelfranken: 9), des Fahrens mit vorschriftswidriger Beleuchtung (232 Fälle, AB-Mitte: 37, AB-Ost 135, Westmittelfranken: 60) und des verbotswidrigen Befahrens von Fußgängerbereichen (84 Fälle, AB-Mitte: 14, AB-Ost: 62, Westmittelfranken: 8).

Weiterhin wurden im Rahmen der Kontrollaktion sieben Trunkenheitsfahrten mit dem Fahrrad zur Anzeige gebracht. Die betroffenen Fahrradfahrer müssen nun mit der Zustellung eines Strafbefehls und unter Umständen mit einem mehrmonatigen Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: