Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2001) Von Zug überrollt und getötet

Schwabach (ots) - Am Dienstag, den 30.10.2001 gegen 11.00 Uhr, kam es am Bahnhof in Schwabach zu einem tragischen Unfall, bei dem ein 49-jähriger Mann aus Schwabach tödlich verletzt wurde. Der Mann wollte auf den bereits angefahrenen Regional-Expresszug Richtung Nürnberg aufspringen. Er lief neben dem Zug her und versuchte die Waggontüre zu öffnen, was ihm jedoch nicht gelang. Ein Zeuge konnte beobachten, dass der Mann anstatt loszulassen, weiter neben dem Zug herlief und versuchte, doch noch in den Zug zu gelangen. Nach ca. 150 m war der Bahnsteig zu Ende und der Mann wurde unter den Zug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Ein Beamter des Bundesgrenzschutzes, der sich im Zug befand, war auf den Mann aufmerksam geworden und hatte noch die Notbremse gezogen. Der Verunglückte blieb so unglücklich unter dem Zug liegen, dass es der Freiwilligen Feuerwehr Schwabach nur unter Schwierigkeiten gelang, ihn zu bergen. Eine Rettung für den Mann gab es nicht mehr. Er starb noch an der Unfallstelle. Die Kripo Schwabach, zuständig für die Untersuchung solcher Unfälle, hat die Ermittlungen übernommen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: