Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1976) Lkw-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

      Nürnberg (ots) - Gestern Mittag, 24.10.2001, gegen 11.45
Uhr, kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei den Führer
einer Sattelzugmaschine am Marthweg in der Nürnberger Südstadt.
Dabei fiel den Beamten auf, dass der 63-jährige
Berufskraftfahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkomattest
ergab 0,66 Promille.

    Zudem stellten die Beamten fest, dass der Sattelzug (40 Tonnen) sehr hoch mit Lagerhölzern beladen war. Bei der Gewichtskontrolle stellte sich schließlich heraus, dass der Lkw erheblich überladen war. Das Gesamtgewicht war um über 8 Tonnen überschritten. Außerdem war die Ladung sehr rutschig und absolut unzureichend gesichert. Die verwendeten Spanngurte hatten alle keine Spannung mehr, sodass sie mit der Hand locker angehoben werden konnten. Ein großer Teil der Ladung war von der //angeblichen// Sicherung gar nicht erfasst bzw. waren die Spanngurte verschlissen und zum Teil eingerissen. Auf diese Weise war der Berufskraftfahrer mit seinem Lkw von der Oberpfalz bis nach Nürnberg mit ca. 80 km/h gefahren.

    Die Weiterfahrt des Sattelzuges wurde unterbunden und gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: