Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2258) Warnung vor Trickbetrügern

Erlangen/Nürnberg/Schwabach/Ansbach (ots) - In Mittelfranken versuchten Betrüger in den letzten Tagen die Hilfsbereitschaft älterer Menschen mittels des sogenannten "Enkeltricks" auszunutzen. In einem Fall kam es zur Übergabe eines hohen Bargeldbetrages. Die Polizei warnt und gibt Tipps.

Eine 91-jährige Dame aus Feucht (Landkreis Nürnberger Land) wurde gestern (10.12.2014) Opfer eines solchen Betrügers. Sie erhielt am späten Nachmittag mehrere Anrufe ihres angeblichen Enkels. Dieser bat um Bargeld für ein Immobiliengeschäft. Schließlich hob die Dame den gewünschten 5-stelligen Betrag bei ihrer Bank ab und ging damit nach Hause zurück. Dort übergab sie das Bargeld einer jungen Dame, da ihr angeblicher Enkel vorgab, verhindert zu sein.

In Ansbach, Erlangen, Schwabach und Nürnberg erhielten Senioren ebenfalls Anrufe von angeblichen Verwandten. Dabei kam es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zur Geldübergabe.

Der "Enkeltrick" ist eine Betrugsform, die sich gezielt gegen ältere Menschen richtet. Die Betrüger geben vor verwandt zu sein und nutzen so die Hilfsbereitschaft der Opfer aus. Die Polizei Mittelfranken empfiehlt Ihnen:

· Falls Sie einen solchen Anruf erhalten sollten, notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Telefonnummer. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur wirkliche Verwandte wissen können.

· Rufen Sie Ihre Verwandten unter den Ihnen bereits bekannten Rufnummern zurück und lassen sich den Sachverhalt bestätigen.

· Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

· Gehen Sie nicht auf eventuelle Forderungen ein. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen.

· Im Zweifel wenden Sie sich bitte an eine Polizeiinspektion in Ihrer Nähe oder wählen Sie den Notruf 110. Weitere Hinweise finden Sie unter dem Link www.polizei-beratung.de

Katja Seiler/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: