Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2063) Schuss auf Pkw - hier: Spurenabsuche und Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung Nr. 2054) prüft die Kriminalpolizei in Fürth und in Nürnberg zurzeit zwei Fälle, in denen jeweils an der Beifahrertür der Fahrzeuge Beschädigungen in Form von Schüssen festgestellt worden sind.

Nachdem im Fürther Fall Tatort und Tatzeit noch nicht exakt eingegrenzt werden konnten und auch das am Renault Twingo gefundene verformte Projektil noch nicht eindeutig einer Schusswaffe zugeordnet werden kann, konzentrierte sich die Spurensicherung der Nürnberger Kriminalpolizei am Donnerstagnachmittag, 13.11.2014, auf den Fall des VW Golf vom Montagabend. Tatzeit war der 10.11.2014, gegen 20:30 Uhr.

In diesem Zusammenhang wurden im Bereich des Tatortes Schweinauer Hauptstraße / Südwesttangente Suchmaßnahmen durchgeführt. Dazu waren neben Kräften der Kriminalpolizei auch Einsatzkräfte der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung Nürnberg eingesetzt. Mithilfe von Metallsuchgeräten wurde der Böschungsbereich entlang des Main-Donau-Kanals hier nach möglichen Hülsen oder Projektilen abgesucht, um Rückschlüsse auf die verwendete Waffe erhalten zu können. Die Absuche blieb bislang (Stand: 15:45 Uhr) ohne Ergebnis.

Zeitgleich führten Einsatzkräfte Befragungen bei Anwohnern im Bereich der Wiedersbacher Straße, Insinger Straße und Creglinger Straße durch und verteilten entsprechende Zeugenaufrufe.

Ob ein Zusammenhang mit dem Fürther Fall besteht, wird derzeit geprüft. Die zentrale Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizei Nürnberg übernommen. Sie ermittelt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts und hat dazu folgende Fragen:

· Wer hat im Umfeld der angeführten Wohnanlagen Beobachtungen oder sonstige Wahrnehmungen gemacht, die mit Schüssen in Zusammenhang stehen können?

· Wer hat irgendwann Personen mit Schusswaffen im Bereich der Wohnanlagen gesehen?

· Wer hat derartige Wahrnehmungen von Dritten berichtet bekommen?

· Wer kennt in diesem Wohnumfeld Nürnberg/Röthenbach Personen, die Schusswaffen besitzen?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: