Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2046) Flucht vor Polizei endete im Gefängnis

Nürnberg (ots) - Einen 29-jährigen Wohnsitzlosen nahmen Beamte der PI Nürnberg-West gestern Abend (10.11.2014) im Bereich des Nürnberger Plärrers fest. Der Mann hatte zuvor versucht zu flüchten.

Als der Mann gegen 23:30 Uhr einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte, flüchtete er zunächst auf einem Fahrrad. Dabei stürzte er nach kurzer Strecke, setzte aber seine Flucht zu Fuß fort. Die Beamten jedoch waren schneller und holten ihn nach kurzer Strecke ein. Seiner Festnahme widersetzte er sich heftig, weshalb unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Auch der Einsatz von Pfefferspray war erforderlich.

Letztlich bestätigte sich das vorher gezeigte verdächtige Verhalten. Er hatte nämlich ein Fahrrad dabei, dessen Herkunft er nicht schlüssig erklären konnte. Den Beamten zeigte er einen Ausweis vor, der einer Überprüfung nicht stand hielt: er war total gefälscht und mit falschen Personalien versehen. Im weiteren Verlauf kam zutage, dass gegen den Festgenommenen Haftbefehl mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bestand.

Nach Erledigung der Amtsbehandlung auf der Dienststelle brachte man den 29-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Bezüglich des Fahrrades und des Ausweises wurden Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Diebstahls und der Urkundenfälschung eingeleitet. Geäußert hat sich der Beschuldigte bislang noch nicht.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: