Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1854) Geldbörse geraubt

      Nürnberg (ots) - Ein 19-Jähriger wurde am frühen
Sonntagmorgen, 30.09.2001, gegen 02.45 Uhr, in der Nürnberger
Innenstadt Opfer von zwei bislang unbekannten Räubern. Der
19-Jährige war auf dem Weg vom Kornmarkt in Richtung
Grasersgasse von den zwei Unbekannten angesprochen worden.
Anschließend schlug das Duo auf ihn ein und raubte ihm die
Geldbörse mit Bargeld, Personalausweis und persönlichen
Papieren. Danach flüchteten die beiden Räuber. Das Opfer erlitt
Verletzungen im Gesichtsbereich sowie am Oberkörper und musste
ärztlich versorgt werden.

    Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die leere Geldbörse konnte in der Nähe des Tatortes gefunden werden.

Beschreibung der Räuber:
    1. ca. 20 - 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dunkelblonde,
kurze Haare, trug roten Pullover und Jeans.
2. ca. 20 - 25 Jahre alt, etwa 190 cm groß, dunkel gekleidet
        (blauer oder brauner Pullover).

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: