Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1706) Rauschgifthändler leistete bei der Festnahme Widerstand; Zwei Polizeibeamte leicht verletzt

      Erlangen (ots) - Am 23.08.01, in den Nachmittagsstunden,
wurde in Uttenreuth ein 18-Jähriger festgenommen, der in
Verdacht stand, mehrere Kilogramm Haschisch und Marihuana
erworben und weiter verkauft zu haben. Gegen ihn bestand ein
Haftbefehl des AG Erlangen. Der 18-Jährige konnte in seiner
Wohnung festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung
wurden 36 g Haschisch, geringe Mengen Crystal-Speed und 1950 DM
Bargeld sichergestellt.

    Während der Festnahmeaktion kam der Dealer des 18-Jährigen zu dessen Anwesen. Es handelt sich um einen 20-jährigen Koch aus Nürnberg. Dieser ergriff sofort die Flucht. Schon nach wenigen Metern konnte er eingeholt werden. Gegen die Festnahme wehrte sich der 20-Jährige so erheblich, dass zwei der eingesetzten Beamten leicht verletzt wurden. Während der Festnahme warf der 20-Jährige ein Tütchen mit 4 Ecstasy-Tabletten weg, welches er in der Hand gehalten hatte. In seinem Fahrzeug konnten danach 100 Gramm Haschisch aufgefunden werden, die er an den 18-Jährigen liefern wollte.

    Beide Beschuldigte wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.     Die Festnahmen stehen in Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren im Raum Adelsdorf, Höchstadt und Erlangen. In diesem Verfahren wurde zwischenzeitlich auch der 24-jährige, noch flüchtig gewesene Hauptverdächtige festgenommen. Dieser hielt sich in Wetzlar, in einer durch einen Verwandten angemieteten Wohnung auf. Dort konnte er mit 200 g Marihuana und annähernd 10.000 DM Bargeld festgenommen werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: