Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1692) Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

      Nürnberg (ots) - Am 31.08.2001, gegen 20.00 Uhr, wurde die
Polizei verständigt, dass im Nürnberger Stadtteil Thon ein
offensichtlich betrunkener Kraftfahrer mit einem VW-Passat
unterwegs sei. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West
fuhr daraufhin die Adresse des Fahrzeughalters im Nürnberger
Stadtteil Wetzendorf an. Dort konnte ein 40-jähriger Nürnberger
angetroffen werden. Dieser stand erheblich unter Alkoholeinfluss
und war dringend verdächtig, den Pkw gesteuert zu haben. Ferner
ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, da ihm diese bereits
entzogen worden war. Bei der nun folgenden Blutentnahme ließ
sich der 40-jährige Arbeitslose zu Boden fallen und wollte so
die Blutentnahme verhindern. Die Beamten mussten unmittelbaren
Zwang anwenden, damit der hinzugezogene Arzt die Blutentnahme
durchführen konnte.

    Gegen den 40-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

    Im Stadtgebiet Nürnberg wurden am Wochenende insgesamt 9 Kraftfahrer betroffen, die ihr Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führten. In 5 Fällen lag der Alkoholwert über 1,1 Promille, so dass die Führerscheine sichergestellt wurden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: