Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1653) Diebischer Kraftfahrer

      Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei konnte
einen 30-jährigen Kraftfahrer als Tatverdächtigen für eine Reihe
von Diebstählen und Einbrüchen zum Nachteil eines
Telekommunikationsunternehmens ermitteln.

    Der Thüringer ist dringend tatverdächtig, wiederholt in Servicestützpunkten des Telekommunikationsunternehmens im gesamten mittelfränkischen Raum gestohlen zu haben. Der Kraftfahrer war bei einem Tochterunternehmen der Telekommunikationsfirma beschäftigt. Der Kraftfahrer ist geständig, in mehreren Fällen an Servicestützpunkten Betonschränke aufgebrochen und daraus Butangasflaschen entwendet zu haben. So erbeutete er beim Einbruch in Bad Windsheim 30 Gasflaschen im Wert von ca. 1.000 DM. Er ist auch geständig, beim Einbruch in einen Servicestützpunkt in Feuchtwangen sechs Gasflaschen im Wert von 600 DM gestohlen zu haben.

    Der 30-Jährige wurde am 06.04.2001 in Nürnberg vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Wohnwagens konnten insgesamt 30 Butangasflaschen gefunden werden, welche aus Einbrüchen stammen. Bei der Durchsuchung des Wohnanwesens des Festgenommenen in Thüringen wurde ein Kraftfahrzeuganhänger aufgefunden, der im November 2000 in Schweinfurt entwendet worden war. Im Rahmen seiner Tätigkeit für das Tochterunternehmen der Telekommunikationsgesellschaft war dem Kraftfahrer auch der Transport von Münzgeld anvertraut. Inwieweit er für Bargelddiebstähle in Betracht kommt, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

    Gegen den 30-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen mehrfachen schweren Diebstahls eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: