Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1631) Haschisch weggeworfen

      Nürnberg (ots) - Am 25.08.2001, gegen 18.45 Uhr,
kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte
einen 18-jährigen Nürnberger in der Königstorpassage in
Nürnberg. Dabei wurde ein kleiner Brocken Haschisch aufgefunden.
Einen zweiten größeren Haschischbrocken ließ der 18-Jährige zu
Boden fallen. Er gab an, dass er nicht wisse, um welche
Substanzen es sich hier handele und wer sie ihm zugesteckt habe.
Gegen den 18-Jährigen wird erneut ein Ermittlungsverfahren wegen
Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

    Am 06.07.2001 wurde er in der Bleichstraße in Nürnberg mit 250 Gramm Haschisch angetroffen (OTS-Meldung 1281 vom 09.07.2001). Am 30.07.2001 fuhr der 18-Jährige betrunken mit einem Fahrrad den Burgberg hinunter und übersah einen in der Wiese liegenden 17-Jährigen. Dieser wurde durch den Unfall verletzt (OTS-Meldung 1455 vom 31.07.2001).

    Ein 30-Jähriger wurde am 24.08.2001, gegen 16.40 Uhr, im Fußgängeruntergeschoss Am Plärrer in Nürnberg durch eine Streife der Polizeiinspektion Mitte kontrolliert. Bei dem Arbeitslosen wurden drei Briefchen mit Heroin aufgefunden und sichergestellt. Er wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: