Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1604) Zündelnde Kinder

      Nürnberg (ots) - Am 17.07.2001, gegen 14.00 Uhr, zündeten
zwei minderjährige Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren im
Nürnberger Stadtteil Gartenstadt in einem kleinen Wäldchen einen
Autoreifen und einen Plastiktisch an. Als sie von einem Anwohner
gemaßregelt wurden, rannten sie davon und ließen die brennenden
Gegenstände zurück.

    Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnte nun die beiden Schüler als //Zündler// ermitteln. Die beiden Kinder hatten einen Plastiktisch aus einem nahe gelegenen Garten entwendet und diesen zusammen mit einem bereits im Wald befindlichen Autoreifen angezündet. Durch den Brand wurden einige Bäume angesengt. Der 61-jährige Mitteiler konnte das Feuer jedoch löschen. Aufgrund der Witterungsverhältnisse hätte sich der Brand in dem kleinen Wäldchen jedoch jederzeit weiter ausbreiten können.

    Die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd waren den beiden Zündlern auf die Schliche gekommen, nachdem vier Kinder, alle im Alter von 12 Jahren, am Abend des 19.07.2001, also zwei Tage nach dem Brand in dem Wäldchen, in das Gartengrundstück des 61-jährigen Anwohners eingedrungen waren und dort aus einem Gartenhäuschen Sonnenschirme und Gartengeräte entwendet hatten. Ein Teil des Diebesgutes wurde in der Nähe aufgefunden. Die entwendeten Gartengeräte hatten die Kinder zum Bau eines Lagers in dem Wäldchen benutzt. Die Mutter eines der 12-Jährigen war ihrem Sohn auf die Schliche gekommen und hatte sich mit dem bestohlenen 61-Jährigen in Verbindung gesetzt. Bei einer Kontrolle durch die Inspektion Nürnberg-Süd am 22.07.2001 in dem Wäldchen wurden die Kinder festgestellt, darunter auch der 13-jährige Zündler.

    Gegen den 14-jährigen Strafmündigen wird Anzeige wegen Herbeiführens einer Brandgefahr erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: