Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1483) Teuerer Schlüsseldienst

Nürnberg (ots) - Am 03.08.2001 teilte ein 24-jähriger Arbeitsloser aus Nürnberg der Rettungsleitstelle mit, dass sich in seiner Wohnung im Stadtteil Rennweg in Nürnberg ein Bekannter befinde, der sich dort mit Gas das Leben nehmen wolle. Daraufhin rückten Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und die EWAG an. Die Feuerwehr öffnete die versperrte Wohnung. Es wurde festgestellt, dass sich weder eine suizidgefährdete Person noch ein Gasanschluss in der Wohnung befindet. Der 25-Jährige musste nun eingestehen, dass er sich ausgesperrt und den angeblichen Suizid seines Freundes nur erfunden habe, damit ihm die Türe kostenlos geöffnet wird. Der Betrunkene (1,82 Promille) wurde bei der Polizei ausgenüchtert. Er wird nun wegen Missbrauchs von Notrufen zur Anzeige gebracht. Auch für die entstandenen Kosten muss er gerade stehen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: