Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1416) Hubschrauber notgelandet

      Fürth (ots) - Am Mittwoch, dem 25.07.01, gegen 16.30 Uhr,
wurde die Polizeiinspektion Stein von Anwohnern über eine
Notlandung eines Hubschraubers im Wiesengrund beim Neuwerk,
Gerasmühler Straße, Stein, (Rednitzgrund südlich Faberpark),
informiert.

    Die Streife fand in einem Feld stehend den Privat-Hubschrauber leicht beschädigt vor. An Bord befanden sich zwei Männer, 51 und 59 Jahre alt, die unverletzt waren. Nach Angaben des Piloten war er für eine Privat-Firma mit einem Fotografen zu Luftbildaufnahmen unterwegs. Gestartet sind sie in Rothenburg o. d. Tauber.

    Wie er weiter erklärte, habe in ca. 500 m Flughöhe der Motor ausgesetzt. Ihm gelang es trotzdem sicher auf freiem Gelände zu landen. Lediglich beim harten Aufsetzen entstand am Hubschrauber Sachschaden. Nach vorläufigen Schätzungen beträgt er ca. 20.000 DM. Öl oder Flugbenzin trat dabei nicht aus.

    Die Flugmaschine ist nicht mehr startklar und muss per Tieflader abtransportiert werden. Die Fachbehörden sind eingeschaltet. Die Unfallermittlungen werden von der Kriminalpolizei Fürth geführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: