Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (322) DNA-Treffer - Einbruch in Einfamilienhaus scheint geklärt

Schwabach (ots) - Der Kriminalpolizei gelang es vor kurzem, einen 40-jährigen Mann anhand von DNA-Spuren zu identifizieren, die er allem Anschein nach im Oktober 2013 bei einem Wohnhauseinbruch in Röthenbach bei St. Wolfgang (Landkreis Roth) hinterlassen hat (siehe hierzu auch Pressemeldung 1883 aus 2013).

Ein bislang Unbekannter hatte am 23.10.2013 die Abwesenheit der Hausbesitzer genutzt, um in das Anwesen in der Nibelungenstraße einzubrechen. Hierzu war seinerzeit eine Fensterscheibe eingeschlagen worden und der Täter hatte einige Schmuckstücke, darunter eine hochwertige Armbanduhr, im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro gestohlen. Der Schwabacher Kriminalpolizei gelang es damals, seinen genetischen Fingerabdruck am Tatort zu sichern und konnte ihn jetzt einem 40-jährigen Slowaken zuordnen.

Die Beamten des zuständigen Fachkommissariates haben gegen den Beschuldigten, der momentan unbekannten Aufenthalts ist, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bei der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl beantragt.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: