Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (227) Bei Trinkgelage schwer misshandelt

Nürnberg (ots) - Ein 39-Jähriger erlitt Montagnacht (03.02.2014) bei einem Trinkgelage im Stadtteil Gostenhof zahlreiche Verletzungen am ganzen Körper. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige (35 und 44) fest.

Ein Passant (46) fand den Schwerverletzten kurz nach 23:00 Uhr am Treppenabgang des U-Bahnhofs Gostenhof. Bevor er mit dem Rettungsdienst, nach Erstversorgung durch einen Notarzt, in eine Klinik gebracht wurde, konnte er der Polizeistreife die Örtlichkeit seiner Misshandlungen benennen.

Die Beamten suchten die Wohnung in der Unteren Kanalstraße auf. Vor dem Anwesen nahmen sie die erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Tatverdächtigen fest. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Die beiden Beschuldigten machten keine Angaben zum Sachverhalt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge sollen sich die drei Männer in der Wohnung des 44-Jährigen getroffen und ausgiebig gezecht haben. Dabei kam es zum Streit, in dessen Verlauf der Wohnungsinhaber und sein 35-jähriger Bekannter den 39-Jährigen malträtierten. Nachdem alle drei die Wohnung verlassen hatten, blieb das Opfer verletzt am U-Bahn-Abgang zurück.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird das Duo einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und versuchter räuberischer Erpressung wurden eingeleitet.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: