Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1288) Bewaffneter Überfall auf Sparkasse - hier: Bildveröffentlichung mit Fahndungsergänzung

      Nürnberg (ots) - Wie berichtet, wurde am 09.07.2001, gegen
15.50 Uhr, die Filiale der Sparkasse Nürnberg in der Bucher
Straße 58 von einem bislang unbekannten bewaffneten Bankräuber
überfallen. Der Mann betrat unmaskiert den Schalterraum und
erpresste unter Vorhalt einer silberfarbenen Pistole ca. 31.000
DM, die er sich in einen mitgebrachten Leinenbeutel stecken
ließ. Anschließend flüchtete er zu Fuß aus der Bank, vermutlich
in Richtung Archivanlage am Friedrich-Ebert-Platz.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg.

    Nach den bisherigen kriminalpolizeilichen Erkenntnissen wurde vor der Bank auch ein dunkelblauer VW Golf III mit Nürnberger Kennzeichen bemerkt, der mit quietschenden Reifen weggefahren sein soll. Ob ein Zusammenhang mit dem Banküberfall besteht, ist derzeit allerdings noch unklar.

    Der Bankräuber sprach auffallend fränkischen Dialekt. Es kann deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass er aus dem nordbayerischen Raum, also auch aus den Regierungsbezirken Oberfranken oder Unterfranken stammen könnte.

Beschreibung des Bankräubers:     Ca. 30 Jahre alt, etwa 185 cm groß, athletische Figur, dunkelblonde Haare, trug ein geringeltes T-Shirt und eine Jeansjacke.

    Sachdienliche Hinweise auf den Bankräuber nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Banküberfalls führen, wurde eine Belohnung von 5.000 DM ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: