Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1254) Mietfahrzeug unterschlagen

      Nürnberg (ots) - Nicht weit kam ein italienisches
Betrügerpärchen (er 30, sie 20), das am vergangenen Dienstag,
03.07.2001, gegen 18.00 Uhr, im Stadtgebiet Nürnberg mit
falschen Papieren einen Ford Focus anmietete und diesen
offensichtlich in betrügerischer Absicht nach Italien
verschieben wollte.

    Bereits drei Stunden später fiel das Duo samt Fahrzeug an der Tankrastanlage Inntal-West Beamten der Fahndungskontrollgruppe der Polizeidirektion Rosenheim auf. Bei der Überprüfung wies sich das Pärchen mit total gefälschten Personalpapieren aus.

    Die anschließenden Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben, dass die beiden unter Ausnutzung der Mietzeit das Fahrzeug unterschlagen und Richtung Italien verschieben wollten. Zudem bestand gegen den 30-jährigen Fahrzeugführer nach Klärung seiner tatsächlichen Identität Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München wegen Betruges im Zusammenhang mit fortgesetzter Kfz-Verschiebung.

    Wie sich herausstellte, wurden ebenfalls am 03.07.2001 in Nürnberg bei zwei weiteren Autovermietern ein Mercedes der A-Klasse und ein Opel Astra ebenfalls unter falschen Namen angemietet. Auch hier besteht der Verdacht, dass diese Fahrzeuge nach Südeuropa gebracht werden sollen. Ob die Festgenommenen auch im Zusammenhang mit diesen beiden Betrugsfällen stehen, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

    Gegen die beiden Tatverdächtigen erließ der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: