Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1247) Fahndungskontrolle auf der Autobahn A 3 bei Erlangen

      Erlangen (ots) - Die Beamten der Verkehrspolizei Erlangen -
unterstützt vom Einsatzzug der Polizeidirektion Erlangen, dem
Zollamt Nürnberg und einem Diensthundeführer - führten am
Mittwochnachmittag, 04.07.2001, auf der Rastanlage Aurach-Süd
eine Fahndungskontrolle durch. Ziel der Kontrolle war es,
Straftäter auszufiltern und dingfest zu machen. Damit die Autos
genauestens untersucht werden konnten, nahm auch ein Kfz-Meister
der Verkehrspolizei teil.

    Bei der Polizeiaktion wurden ca. 50 Fahrzeuge und nahezu 100 Personen genauestens unter die Lupe genommen. Sieben Personen wurden vorläufig festgenommen; dabei fünf gefälschte Dokumente, ein gestohlenes Handy und ein Auto sichergestellt.     Zwei männliche Personen, die in einem Golf (später sichergestellt) mit Bochumer Ausfuhrkennzeichen unterwegs waren, wiesen sich mit total gefälschten griechischen Dokumenten aus. Wie sich später herausstellte, handelte es sich aber tatsächlich um zwei 30- und 31-jährige Kosovoalbaner, deren Asylantrag bereits abgelehnt worden war. Die beiden Männer werden dem Hafttrichter in Erlangen vorgeführt. Im Pkw eines 20-jährigen Wieners wurde ein falscher Reisepass vorgefunden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte er nach Bezahlung einer Geldstrafe seine Heimreise antreten. Bei zwei rumänischen Durchreisenden wurde festgestellt, dass sie für die Bundesrepublik keine gültigen Visa hatten. Sie wurden aufgefordert Deutschland umgehend zu verlassen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: